Suche passendes Buch

Es gibt eine vielzahl an Rhetorik Büchern, aber wie soll man entscheiden, welches Rhetorik Buch das Beste ist? Schüler wollen in der Schule beim Vortrag besser werden, Führungskräfte wollen bei Präsentationen besser werden, kaum einer weiss, wie er da im Rhetorik Dschungel das Buch herausfinden kann, was ihm den besten Nutzen bringt.

Suche passendes Buch

Beitragvon Sunny » Dienstag, 08. Dezember 2015, 15:53:26

Hallo,
ich bin eigentlich nicht schüchtern auch nicht bei Menschenmengen. Doch sobald ich etwas bestimmtes mit einbringen soll, in Vorstellungen oder Benachrichtigung für Kollegen, werde ich nervös, fange an zu stottern und habe das Gefühl mein Gehirn schaltet sich ab. Aber soll ich meine freie Meinung äußern, geht mir das fließend von der Hand. Wobei ich manchmal auch das Gefühl habe, zu viel zu sagen. Also ich brauche weniger einen Ratgeber wie ich einen Vortrag überstehe, sondern eher wie ich mit meinem Gegenüber (wenige Leute) reden, vielleicht auch schlagfertiger werden kann und sprachlich sicherer.

Danke
Sunny
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag, 08. Dezember 2015, 15:43:19
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Beitragvon Kronprinz1 » Samstag, 19. Dezember 2015, 14:15:47

Wenn du schlagfertiger werden willst, dann empfehle ich dir "Das NonPLusUltra der Schlagfertigkeit".

Wenn du zwar deine freie Meinung äussern kannst, aber nur Probleme hast, wenn du konkret eine "Benachrichtigung" oder deine eigene "Vorstellung" rüber bringen sollst, dann ist das was anderes.
Da gibt es einen Trick, wie du Kommunikationsprobleme aller Art wegbekommen kannst: Trainiere genau das, womit du Probleme hast. Das heisst, du suchst dir einen Kumpel, Bruder, Freund mit dem du trainierst. Jetzt musst du den immer eine "Benachrichtigung" überbringen. Nimm irgend was aus der Zeitung, dass du ihm erzählst. Mach, das 10, 20, 50 Mal am Tag. Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat.

Dann nimmst du dein nächstes Problem: "Meine eigene Vorstellung rüber bringen". Hier das selbe Prinzip: Sammle zunächst 50 Vorstellungen (ich nehme an die meinst "Meinungen"), die du über etwas hast und dann vermittelst du das deinem Gegenüber.
Meinung über Abtreibung, Rechstradikalismus, Strafe für Kinder usw.

Was da auch gut helfen könnte, ist, in einen Debattierclub beizutreten. Die trainieren dort nur zu debattieren. Google danach. Nach ein paar Monaten bist du sicher geheilt.
Kronprinz1
Administrator
 
Beiträge: 18
Registriert: Montag, 25. August 2014, 13:24:48
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal


Zurück zu Rhetorik Bücher

cron